Chorleiter

Frank Szafranski wurde in Berlin geboren. Seine musikalische Ausbildung erhielt er an den Musikhochschulen Berlin und Dresden im Fach klassischer Gesang. In den folgenden Jahren wurde er als ständiger Gast am Stadttheater Freiberg, Staatstheater Cottbus, Landestheater Eisenach, Staatsschauspiel Dresden, Theater Bautzen und am Stadttheater Görlitz engagiert. Er sang  Rollen wie Lenski, Graf Almaviva oder Ravel’s Gonzalve.

Seit 2000 ist  Frank Szafranski  Mitglied des Chores der Staatsoper Unter den Linden Berlin. Sein Repertoire als Konzertsänger umfasst barocke, klassische und romantische Oratorien. Er pflegt eine regelmäßige Zusammenarbeit mit verschiedenen Chören und Konzertvereinigungen.  Als Liedsänger gilt seine Aufmerksamkeit besonders dem klassischen deutschsprachigen Lied.

Durch die Gastspiele der Berliner Staatsoper in Spanien erhielt er die Möglichkeit, die spanische Sprache und Kultur kennenzulernen. Angeregt davon begann er intensiv, sich  mit spanischer Musik  zu beschäftigen. Im  April 2010 gründete er dann zusammen mit einer Gruppe offener, kulturinteressierter Menschen den Deutsch-Spanischen Chor Berlin in seiner jetzigen Form und übernahm die künstlerische Leitung.